Gemeinschaftspraxis Dres. Sitter - Header
 
< Vorheriger Artikel
25.09.2017 13:07 Alter: 240 days

Grippe Saison eröffnet

Impfschutz jetzt bei Ihrem Hausarzt erhältlich


 

 

Wer sollte sich gegen Grippe impfen lassen?

Im Prinzip jeder, denn nur mit einer Impfung können Sie sich effektiv vor einer Ansteckung mit Influenza-Viren und den möglichen Folgen schützen. Die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut, die in Deutschland die offiziellen Impf-Empfehlungen heraus­gibt, empfiehlt eine Grippe-Impfung für folgende

 

Zielgruppen der Impfung (lt. STIKO-Empfehlung 2017):

 

ü Personen > 60 Jahre alt

ü Schwangere ab dem 2. Trimenon, bei immun-schwächenden Grundleiden (s.u.) ab dem 1. Trimenon

ü Kinder ab 5 Jahre, Jugendliche und Erwachsene mit einem Grundleiden (z.B. chronischer Krankheit) der Atmungsorgane (inklusive Asthma und COPD), chronischer Herz-, Kreislauf-, Leber- und Nierenkrankheit, Diabetes mellitus oder andere Stoffwechsel-/neurologischen Krankheiten

ü Personen mit erhöhter Gefährdung, z.B. medizinisches Personal, Personen in Einrichtungen mit umfangreichem Publikumsverkehr sowie Personen, die als mögliche Infektionsquelle für von ihnen betreute ungeimpfte Risikopersonen fungieren können

ü Personen mit erhöhter Gefährdung durch direkten Kontakt zu Geflügel und Wildvögeln

ü Personen, die als mögliche Infektionsquelle im selben Haushalt lebende oder von ihnen betreute Risikogruppen gefährden. Als Risikoperson gelten hierbei Personen mit Grundkrankheiten, bei denen es Hinweise auf eine deutlich reduzierte Wirksamkeit der Influenza-Impfung gibt, wie z.B. Personen mit dialysepflichtiger Niereninsuffizienz oder Personen mit angeborener oder erwobener Immundefizienz bzw. – suppresion.

 

BITTE SPRECHEN SIE DIE MÖGLICHKEIT IHRER IMPFUNG AUCH AKTIV BEI IHREM HAUSARZT AN          - Ihre Hausärzte und das Praxisteam Dres. Sitter

 


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahen Sie alles zum Datenschutz